Frankfurt Paulskirche

Die Paulskirche ist ein Wahrzeichen Frankfurts und als „Wiege der Demokratie“ das Symbol für Freiheit und Demokratie. Am 18. Mai 1848 trat hier die Nationalversammlung zusammen und beschloss eine einheitliche Verfassung für Deutschland. Leider war diese Ausarbeitung zum Scheitern verurteilt, zu groß war der Widerstand Österreichs und Preußens. Das Parlament wurde knapp ein Jahr später aufgelöst nachdem ein Durchsetzungsversuch der Verfassung mit Waffengewalt niedergeschlagen wurde. Der Zweite Weltkrieg hatte verheerende Folgen für die Paulskirche, da diese in Folge eines Bombenanschlags bis auf die Grundmauern niederbrannte. Unmittelbar nach Ende des Krieges war es die Paulskirche, die als erstes historisches Gebäude wieder aufgebaut wurde. Tafeln und Denkmäler rundum die Paulskirche erinnern an diese Zeit. Wenn Sie mehr über die Geschichte Frankfurts erfahren möchten, dann sollten Sie ein bisschen länger in der Stadt verweilen. Als Übernachtungsmöglichkeit bietet sich das Hotel Höchster Hof in Frankfurt an. Im Westen der Metropole gelegen bietet das Tagungshotel 135 komfortabel eingerichtete Zimmer und einen freundlichen Service. W-LAN-Nutzung und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sind bereits im Übernachtungspreis inkludiert.