Fraport Arena

Als im Jahre 1988 die damals neue Sporthalle im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach im Stadtbezirk Frankfurt-West eröffnet wurde, erhielt sie den Namen Ballsporthalle Frankfurt am Main. Zwanzig Jahre später, und zwar mit Beginn der Spielsaison 2011/2012 in der Basketball-Bundesliga, wurde der Name in Fraport Arena geändert. Der Basketballverein Skyliners Frankfurt trägt hier seine Heimspiele aus. Zeitgleich seit diesem Namenssponsoring wird der Vereinsname Fraport Skyliners Frankfurt geführt. Fraport steht für Frankfurt Airport AG, den Betreiber des Flughafens Frankfurt am Main.

Die Fraport Arena ist eine sportspezifische Halle für die olympischen Sportarten Basketball und Handball. Sie gefällt und fällt auf durch ihre eigenwillige und moderne Architektur. Für das Navigationsgerät lautet die postalische Anschrift Silostraße 46, 65929 Frankfurt am Main. Keine drei Kilometer entfernt liegt am Mainberg das Tagungshotel Höchster Hof. Bei Veranstaltungen in der Fraport Arena bietet es mit seinen mehr als zehn Dutzend Zimmern sowohl Teilnehmern als auch Gästen eine komfortable bis hin zu luxuriöse Unterkunft.

Aus sportfachlicher Sicht ist die lichte Höhe in der Fraport Arena zwischen knapp zehn und siebzehn Metern für nahezu alle Sportarten geeignet. Die Grundfläche beträgt neunzig Mal siebzig Meter, und die sportliche Aktionsfläche entspricht den Maßen einer genormten Dreifachsporthalle. Insgesamt fünftausend Tribünenplätze sind aufsteigend auf alle vier Seiten der Fraport Arena verteilt. Die Zuschauer sind überall sehr nahe dran am Sportgeschehen.

Der VIP-Raum ist in den Maßen fünfzehn Mal achtundzwanzig Meter insgesamt vierhundertzwanzig Quadratmeter groß und vielseitig nutzbar. Eine achtzig Quadratmeter große Businesslounge sowie das Veranstaltungsbüro und der Presseraum inklusive Lounge gehören bei jeder Veranstaltung zu den wichtigen Funktionsräumen. Acht Umkleideräume für jeweils vierzig Sportler bieten Platz auch bei größeren Veranstaltungen, und den Kampfrichtern stehen vier eigene Räume zur Verfügung. Eine professionelle Hallengastronomie sorgt für die Beköstigung der Zuschauer.

Je nach Art und Umfang der Veranstaltung wird der Transfer für die Teilnehmer zum Tagungshotel Höchster Hof vom Ausrichter oder vom Hotel selbst organisiert. Für die Zuschauer stehen knapp tausend Parkplätze direkt an der Fraport Arena zur Verfügung, weitere Stellmöglichkeiten bieten die Freiflächen am benachbarten Freibad. Darüber hinaus können im Bedarfsfalle auch noch Parkmöglichkeiten an der nahegelegenen Jahrhunderthalle genutzt werden. Und wer im Tagungshotel Höchster Hof übernachtet, der parkt sein Fahrzeug dort und nutzt den Shuttle hin zur Fraport Arena.

Der Vollständigkeit halber wird angemerkt, dass die Fraport Arena barrierefrei ist. Das gilt sowohl für Eingänge als auch für Aufzüge und sanitäre Einrichtungen. Verkehrsmäßig ist die Fraport Arena aus allen Richtungen und mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Hinweisschilder weisen frühzeitig auf den sportlichen Mittelpunkt Fraport Arena im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach hin.